Allgemeines

Die Anzeichen des Sodbrennens stecken schon im Namen dieses Symptoms: „Siedender“ Mageninhalt steigt in die Speiseröhre auf und verursacht brennende Schmerzen.

Vor allem nach fettigem, reichhaltigem Essen und Alkohol treten die typischen Beschwerden auf, die der Rückfluss von Mageninhalt verursacht:

 

  • Aufstoßen‚ vor allem von Säure
    und Speisebrei
     
  • Brennende Schmerzen hinter
    dem Brustbein
     
  • Druckgefühl im Oberbauch

 

 

Grafik Wegweiser

Ursache

Die Beschwerden des Sodbrennens entstehen hauptsächlich in der Speiseröhre. Das ist – im Prinzip – ein Muskelschlauch, der durch Zusammenziehen den zerkauten Speisebrei vom Rachenraum in den Magen befördert. Am Übergang zum Magen verschließt ein Ringmuskel die Speiseröhre gegen rückfließenden Mageninhalt.

  • eine erhöhte Menge an Magensäure:
    Vor allem falsche Ernährung, Alkohol, Medikamente und Stress wirken sich auf das Entstehen von Sodbrennen aus, indem sie die Produktion von säurehaltigem Magensaft steigern
  • eine Erschlaffung des Schließmuskels am Mageneingang:
    Bestimmte Medikamente oder Nikotin beeinträchtigen den Ösophagussphinkter in seiner Funktion

Wann muss ich zum Arzt

Die folgenden Beschwerden sind Warnsignale. Wenn Sie diese Symptome bei sich beobachten, sollten Sie von einer Selbstbehandlung absehen und umgehend einen Arzt aufsuchen:

  • Schluckbeschwerden
  • Starke und unbeabsichtigte
    Gewichtsabnahme
  • Schwellungen im Bauchraum
  • Wiederholtes oder blutiges Erbrechen
  • Schwarzgefärbter Stuhl

Was kann ich tun

  • Bevorzugen Sie kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt.
  • Reduzieren Sie den Genuss von Alkohol, Nikotin, scharfen Gewürzen, Kaffee, Süßigkeiten
  • Weniger Fett in der Nahrung – Fett verweiIt lange im Magen und regt damit die Säureproduktion an
  • Vermeiden Sie Mayonaise, Hülsenfrüchte, Geräuchertes, Zitrusfrüchte

Sonstiges

Bei nächtlichem Sodbrennen lagern Sie den Oberkörper höher, damit verhindern Sie ein Zurückfließen der Magensäure.

Zwischen Essen und Schlafen sollten mindestens drei Stunden liegen

 

 

Sprechen Sie uns an –
wir beraten Sie
diskret und zuverlässig!

zurück

Flyer als Download (PDF, 1MB)