Allgemeines

 

 

Gesund und ausgewogen – diese Begriffe fallen immer wieder, wenn es um die optimale Ernährung geht.

Doch was genau heißt das?

Jeder Nährstoff hat im Organismus spezifische Aufgaben zu erfüllen, damit alle Stoffwechselvorgänge reibungslos ablaufen können.
Mangelzustände führen zu Funktionseinschränkungen und begünstigen das Entstehen von Krankheiten.
Auch eine zu großer Menge an einem Nährstoff kann negative Auswirkungen auf das Stoffwechselgeschehen und somit auf die Gesundheit haben.

Der menschliche Organismus benötigt mehr als vierzig verschiedene Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine, um ungehindert zu funktionieren.

Einige kann der Körper gar nicht, andere nur in unzureichender Menge produzieren, weswegen wir diese über die Nahrung oder in Form von Nahrungsergänzungsmitteln aufnehmen müssen.

So ist es richtig

Ernährungs-Pyramide

Wo finde ich was

Magnesium:
Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Milch
für Knochen, Zähne, Muskeln

Calcium:
Milch, Käse, Broccoli, Grünkohl
für Knochen

Eisen:
Fleisch, Hülsenfrüchte, Feldsalat
für Blutbildung

Jod:
Seefisch, Schalentiere
für Schilddrüse

Vitamin C:
Zitrusfrüchte, Obst, Gemüse
zum Schutz vor Infektion

Vitamin A:
Leber, Eier, Milch, Butter
zur Beeinflussung der Sehkraft

Vitamin E:
Pflanzliche Öle, Weizenkeime,
Hülsenfrüchte, Fenchel
zur Zellerneuerung

Vitamin B 12:
Leber, Eier, Fleisch, Käse, Fisch, Milch
für die Nerven

Vitamin B 6:
Fleisch, Geflügel, Fisch, Milch, Gemüse
für die Nerven

zurück

Flyer als Download (PDF, 1,8 MB)